Staffel mit Organtransplantierten beim Lauf zwischen den Meeren.

Zeichen setzen. Leben retten.

Am 24.5.2014 fand zwischen Husum und Damp der 9. Lauf zwischen den Meeren statt. Fast 750 Staffeln mit zusammen mehr als 7000 Läufern nahmen an dem größten Laufevent in Schleswig-Holstein teil. Dazu noch viele tausend Zuschauer entlang der Strecke. Mit Startnummer 164 ging die Staffel „Dank Organspende unterwegs…“ – bestehend aus transplantierten Läufern, einem Lebendspender, zwei Patienten, die an Mukoviszidose erkrankt sind und irgendwann ein Organ benötigen, und einer Krankenschwester an den Start. Zwischen 11 und 50 Jahren jung waren die Teilnehmer dieser besonderen Staffel, die aus ganz Deutschland zu diesem Event angereist waren. Um 09:00 erfolgte der Startschuss in Husum und 743 Läufer nahmen die erste Etappe in Angriff. Für uns ging mit Andreas ein Nierentransplantierter an den Start. Nach 11,1 km übergab er den Stab an Ulrike, deren Freundin lebertransplantiert ist. Mit Daniel und Alexandra, kamen zwei weitere transplantierte (Lungen u. Niere) zum Zuge. Sebastian und Nicole, beide an Mukoviszidose erkrankt, nahmen die Etappen 5 und 6 und die „Füße“. Elfi-Anna, Krankenschwester an der MHH, bewährte sich auf Etappe 7.

Während sich die Läufer Stück für Stück von West nach Ost vorarbeiteten versorgten die ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Bundesverband der Organtransplantierten e.V., Transplant-Kids e.V. und Radtour-pro-Organspende e.V. die Zuschauer des „Laufs zwischen den Meeren“ mit fundierten Informationen zum Thema Organspende u. Transplantation. Von diesen Informationsmöglichkeiten machten viele Besucher im 24m² großen Zelt, dass nur 200m von der Ziellinie entfernt stand, gebrauch. Es gab viele gute Gespräche zum Thema Organspende und Transplantation. Während die Zuschauer auf die Ankunft der ersten Staffeln warteten, hatten sie Zeit und Ruhe, sich auch intensiver mit dem Thema Organspende zu befassen.

Unser jüngster Teilnehmer war Tim Leevi, 11 Jahre alt und seit seinem 4. Lebensmonat lebertransplantiert (Teilleberlebendspende von der Mutter). Er hat die 8. Etappe in einem beachtenswerten Tempo absolviert und den Stab an Oliver, einem Lebendspender (Teilleber) übergeben. Oliver hatte die undankbare Aufgabe 2 Etappen zu laufen, da uns kurzfristig ein Teilnehmer abgesagt hatte, das macht dann knapp 19km.

Auch wenn wir den „Lauf zwischen den Meeren“ nicht gewonnen haben, so stellen wir doch 2 Sieger: Unsere transplantierten Teilnehmer sind Sieger, weil sie dank des Spenderorgans weiterleben können (und wie dieser Lauf zeigt) gut. Aber auch das Thema Organspende hat gewonnen. Schon lange haben wir nicht mehr so gute Gespräche zu diesem Thema geführt.    

Auch im nächsten Jahr werden wir mit einer Staffel „Dank Organspende unterwegs…“ am Start sein. Bis zu 10 Teilnehmer können eine Staffel bilden.

Interessenten melden sich bitte bei:

Kontakt:

Wolfgang Ludwig
Arnheimweg 28
48161 Münster
Mobil: 0162 408 3250
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Go to top